Krimi und Thriller / Rezension

Verity von Colleen Hoover

(unbezahlte Werbung/selbst gekauft)

Die Autorin Lowen Ashleigh bekommt eines Tages das Angebot, die bekannte Psychothriller-Reihe von Bestsellerautorin Verity Crawford zu Ende zu schreiben. Seit einem Autounfall ist diese nämlich nicht mehr ansprechbar und nicht mehr in der Lage, die Reihe selber zu Ende zu schreiben.

Zu Veritys Ehemann Jeremy fühlt sich Lowen von Anfang an hingezogen. Zu Recherchezwecken reist sie in das Haus der Crawfords. Dort fällt ihr das Tagebuch von Verity in die Hand, das Schreckliches offenbart und alles verändert.

Von der ersten bis zur letzten Seite hat es Colleen Hoover geschafft, mich in den Bann ihrer Geschichte zu ziehen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und habe es in einem Rutsch gelesen… 

Die Charaktere haben sich authentisch angefühlt und ihre Handlungen waren für mich nachvollziehbar.

Das Ende habe ich nicht kommen sehen! Ich muss immer noch über den Ausgang des Buches nachdenken und bin fasziniert von diesem Leseerlebnis. 

Ein tolles Buch für alle, die Lust auf eine Gänsehaut und eine gehörige Portion Nervenkitzel haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.