Jugendbuch / Krimi und Thriller / Rezension

The Inheritance Games von Jennifer Lynn Barnes, erschienen bei cbt

„Ein süchtigmachender Thriller voller dunkler Familiengeheimnisse und tödlicher Herausforderungen“

(unbezahlte Werbung/selbst gekauft)

In Band 1 der Inheritance-Reihe lernen wir die Schülerin Avery Grambs kennen. Gestern noch hat sie in Armut gelebt und in ihrem Auto geschlafen, heute erbt sie über 50 Milliarden Dollar vom Multimilliardär Tobias Hawthorne. Avery hat keine Ahnung, wer der Mann war! Um das Erbe anzutreten muss sie in sein gigantisches Haus in Texas einziehen, dass neben der frisch enterbten Familie auch noch jede Menge Geheimgänge, Rätsel und Geheimnisse beherbergt. Wird es ihr gelingen, das letzte Rätsel des mysteriösen Tobias Hawthorne zu lösen? Welche Rolle spielen dabei seine vier Enkelsöhne, die nicht nur attraktiv, sondern auch gefährlich sind.

Mich hat das Buch total fasziniert und ich habe es kaum aus der Hand legen können, so spannend war es. Das Cover gefällt mir überaus gut und passt hervorragend zum Inhalt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lebendig und die Kapitel sind schön kurz und knackig. Die Geschichte ist toll aufgebaut und einfach genial konzipiert. Es wird aus der Sicht von Avery in der Ich-Form geschrieben. Ihr Charakter ist einfach beeindruckend. Sie muss eine Entwicklung durchmachen und befindet sich zunehmend unter Druck, Gefahr und Verantwortung. Ich konnte mich unheimlich gut in sie hineinversetzen und es hat mir viel Spaß gemacht, mit ihr mitzurätseln. Auch die anderen Charaktere sind gut ausgearbeitet und erhalten eine schöne Tiefe. Die vier Hawthorne-Enkel könnten zum Beispiel unterschiedlicher nicht sein.

Die Handlung ist von Anfang bis Ende spannend und hält viele unvorhersehbare Wendungen bereit. Nach und nach setzen sich alle Puzzleteile zusammen. Ich habe das Abenteuer sehr genossen und freue mich schon auf die Folgebände.

Jeder Sherlock-Fan und Leserinnen und Leser von spannenden Geschichten, die zum Mitraten einladen, werden bei diesem Jugend-Thriller bestimmt voll auf ihre Kosten kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.