Liebesroman / Rezension

Together we shine von Michelle C. Paige

Berührender Debütroman in traumhafter Kulisse

(unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar)

In dem Debütroman „Together we shine“ von Michelle C. Paige begleiten wir Emilia, die die lang geplante Islandreise ohne ihren Mann antritt. Ihr Mann ist nämlich tot. Emilia kämpft seit dem schrecklichen Unfall gegen die Dunkelheit, die sie zu verschlingen droht. In letzter Sekunde wird sie vom Isländer Arnar gerettet. Können es Arnar und die Magie der Insel es schaffen, wieder Licht in Emilias Leben zu bringen? 

Es geht um Verlust, Trauerbewältigung, Depressionen und Suizid, aber auch um Mut und Neuanfänge. Mit viel Fingerspitzengefühl nimmt die Autorin den Leser mit auf Emilias schmerzhafte Reise und erzählt auch Arnars Geschichte. Zugleich wird der Leser in einem angenehmen und flüssigen Schreibstil in die magische Kulisse Islands entführt. 

Das Leseerlebnis kam einer Achterbahnfahrt der Gefühle gleich. Der Leser sollte die Triggerwarnung am Anfang des Buches beachten, denn der Inhalt des Buches ist gewiss keine leichte Kost. Die Geschichte ist zugleich traurig und schön.  

Wie gerne würde ich jetzt in den Flieger steigen, um die Nordlichter mit eigenen Augen zu sehen! Mich hat das Buch zu Tränen gerührt und verzaubert und ich kann es jedem ans Herz legen, der auf der Suche nach einer ganz besonderen Geschichte ist!  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.