Fantasy / Rezension / Uncategorized

The Witch Queen von Verena Bachmann, erschienen bei Carlsen/impress

Kurzmeinung: rasant, magisch, verrückt

Wer ist der wahre Mörder? 

(unbezahlte Werbung/selbst gekauft)

In „The Witch Queen. Entfesselte Magie“ von Verena Bachmann begleiten wir die Hexe Enju, die eines Verbrechens beschuldigt wird. Sie bekommt die Chance, selbst nach dem wahren Täter zu fahnden. Bei den Ermittlungen arbeitet sie mit dem Anführer der Beasts zusammen. Da niemand erfahren darf, wer sie wirklich ist, wird die Zusammenarbeit zu einer echten Herausforderung, kommen die beiden sich doch immer näher…

Das Buch selbst ist eine echte Schönheit: Das Cover, der Buchschnitt, die ganze Gestaltung. Alleine deswegen hätte ich das Buch schon gekauft, hätte mich der Klappentext nicht auch schon angesprochen.

Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist rasant, flüssig und fesselnd. Es wird aus der Sicht von Enju in der Ich-Form geschrieben. Ihr Charakter ist unheimlich tough. Die Spannung ist fast greifbar und das Buch ist ein echter Page-Turner. Ich konnte es nicht aus der Hand legen. Die Handlung ist ein bisschen verrückt und wirklich magisch, nicht zuletzt wegen der vielen Geschöpfe, wie Hexen, Hexer, Beasts, Walküren, Nekromanten und noch vielen mehr. 

Schön ist es mal einen in sich abgeschlossenen Einzelband zu lesen. Wobei ich nichts dagegen hätte, Enju bei ihrem nächsten Abenteuer zu begleiten.

Es ist mal ein echt erfrischend anderes Fantasybuch und ich hoffe sehr auf viele weiter Bücher der Autorin!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.