Allgemein / Liebesroman / Rezension

The Colors of Your Soul (California Dreams 1) von Kim Leopold, erschienen im Piper Verlag

⁽ᵘⁿᵇᵉᶻᵃʰˡᵗᵉ ᵂᵉʳᵇᵘⁿᵍ, ᴿᵉᶻᵉⁿˢⁱᵒⁿˢᵉˣᵉᵐᵖˡᵃʳ⁾

Inhalt:

Zwei Videocreator, die unterschiedlicher nicht sein könnten, wagen eine Challenge und tauschen für vier Wochen ihre Leben: DiY-YouTuberin Holly liebt es bunt und hortet Unmengen an Material für ihr nächstes Video in ihrer Wohnung. Van-Life-YoutTuber Pascal (alias Pax) hingegen steht für Minimalismus und Ruhe. Pax zieht in Hollys bunte Wohnung in Los Angeles ein und Holly fährt mit Pax’ Van durch die überwältigende Landschaft Kalifornien. Einmal in der Woche gehen die beiden zusammen „live“ und berichten ihren Fans, ob sie die Herausforderungen gemeistert haben. Schon bald knistert es gewaltig zwischen den beiden. Doch beide haben mit der Vergangenheit zu kämpfen. Werden die beiden trotzdem zueinander finden? 

Meinung:

Das Cover und der Klappentext von Kim Leopolds Reihenauftakt der California Dreams-Reihe „The Colors of Your Soul“ haben mir gefallen und meine Neugier auf die Geschichte von Holly und Pascal geweckt.

Holly und Pascal waren mir von Anfang an sympathisch und ich konnte mich gut in sie und ihre Probleme hineinversetzen. Das Setting mit dem Van Life, dem Großstadtleben, YouTube und letztendlich der Challenge um den Tausch des Lebensraums haben mir total gut gefallen und wurden toll von der Autorin umgesetzt. Ganz besonders hat mir die Entwicklung der Protagonisten gefallen, an der wir Leserinnen und Leser teilhaben durften: Nach außen hin ist bei Holly und Pascal alles perfekt, sie haben immer gute Laune und lächeln in die Kamera. Doch der Schein trügt und in Wirklichkeit sind beide einsam und alles andere als glücklich. Hollys Reise mit dem Van ist eine Reise zu sich selbst und Pascal stellt sich in seiner Heimatstadt endlich seiner Vergangenheit.

Ich habe die Geschichte von Anfang bis Ende genossen und wollte nicht, dass das Buch endet. Es geht um Selbstliebe, um Trauerbewältigung, um Vertrauen und zeigt, dass Likes und Ruhm im Internet nicht unbedingt glücklich machen. Gleichzeitig fand ich die Fans der beiden Videocreator auch total süß, da sie erst die Idee für die Challenge hatten und dann noch den Hashtag #paxolly erfunden haben. 

Der Stil der Autorin konnte mich mitreißen und ich mochte die Gedankengänge und die Sprache der Autorin sehr. 

Ich bin definitiv auch im Team #paxolly! Wer auf der Suche nach einer innovativen, süßen und erfrischenden Geschichte mit Tiefgang ist, der wird viel Freude an diesem Reihenauftakt haben! Den zweiten Band mit der Geschichte von Pascals Schwester Allegra werde ich definitiv auch lesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.