Allgemein / Kinderbuch / Rezension / Sachbuch

Wild Days – Abenteuer unter freiem Himmel von Richard Irvine, erschienen bei LV.Buch im Landwirtschaftsverlag GmbH

⁽ᵘⁿᵇᵉᶻᵃʰˡᵗᵉ ᵂᵉʳᵇᵘⁿᵍ, ᴿᵉᶻᵉⁿˢⁱᵒⁿˢᵉˣᵉᵐᵖˡᵃʳ

Warum in die Ferne schweifen, wenn man doch so tolle Dinge vor der Haustür erleben kann? Das Buch „Wild Days“ will Familien genau dazu animieren: Einfach mal spontan sein, rausgehen und Abenteuer erleben. Dabei ist es egal, ob es ein Wald, ein Park oder ein Garten ist, überall gibt es so viel zu entdecken! 

Schon das Cover mit dem Foto zweier Kinder, die sich Huckepack nehmen und offensichtlich gerade ein Waldabenteuer erleben, macht Lust darauf, das Softcover-Buch durchzublättern und sich auf den fast 160 Seiten Anregungen für eigene Outdoor-Aktivitäten zu holen!

In der Einleitung gibt es hilfreiche Tipps zur Ausrüstung und praktische Handgriffe wie Schnitzen, die verschiedenen Arten von Knoten und auch der respektvolle Umgang mit der Natur wird erklärt. Dabei richtet sich der Autor mit „Du“ direkt an die Kinder, was ich sehr schön finde. 

„Wild Days“ ist in drei Abschnitte eingeteilt. Im ersten Abschnitt „Bauen und Basteln“ werden unter anderem „Lagerfeuer-Snacks“, „Pinsel aus Naturmaterialien“, und „Lustige Waldfreunde“ erklärt. Der zweite Abschnitt handelt von „Spielen und Erzählen“ und im dritten Teil geht es darum, die Natur zu entdecken, wie zum Beispiel „Wolken beobachten“, „Waldbaden“ und eine Sonnenuhr zu bauen. 

Alle Anleitungen sind zahlreich bebildert und mit passenden Illustrationen versehen, sodass das Stöbern in dem Buch schon eine richtige Entdeckungsreise ist.

Durch die Vielfalt der Ideen ist wirklich für jeden etwas dabei: es gibt aktive, kreative und ruhige Anregungen wie Schaukeln bauen, Tonperlen herstellen und Vogelgesang lauschen und auch für die kulinarische Komponente ist mit leckeren Lagerfeuer-Snacks wie karamellisierten Äpfeln und Aschenbrot gesorgt.

Am Schluss des Buches finden sich in den weiterführenden Hinweisen diverse Internetseiten, die hilfreich beim Bestimmen von Pflanzen, Vogelstimmen und Tierspuren sind. 

Das Buch ist meiner Meinung nach nicht nur perfekt für Familien, sondern auch eine tolle Inspiration für Waldgruppen, Schulklassen oder auch Kindergärten und einfach für alle, die es in die Natur zieht. Der Wald ruft!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.