Allgemein / Fantasy / Jugendbuch / Rezension

„A Whisper of Darkness (Der geheime Orden von New Orleans 1)“ von Ana Woods, erschienen bei Impress

(unbezahlte Werbung/Rezensionsexemplar)

Inhalt:

Als Elayne mit ihrer Familie nach Orleans zieht, erfährt sie, dass Voodoo, Dämonen und gefährliche Götter nicht nur der Märchenwelt angehören. Sie wird von dunklen Gestalten bedroht und vom mysteriösen, aber attraktiven Blake erfährt sie alles über den Krieg zwischen Gut und Böse, der im Verborgenen tobt. Als ihre Schwester plötzlich von schweren Albträumen geplagt wird, bleibt ihr nichts anderes übrig, als dem geheimen Orden des Lichts beizutreten. Mit einem Mal ist sie mittendrin statt nur dabei…

Meine Meinung:

„A Whisper of Darkness“ spielt im sagenumwobenen New Orleans, es handelt von Voodoo, Dämonen und einem geheimen Orden – mir war sofort klar, dass ich das Buch unbedingt lesen muss, weil es voll in mein Beuteschema passt. Was soll ich sagen, meine Erwartungen wurden sogar noch übertroffen und ich präsentiere euch mein erstes Lese-Highlight für dieses Jahr! Von Anfang an war ich gefesselt von der Geschichte. Die Erzählperspektiven wechseln immer wieder zwischen Elayne und dem Widersacher und der Schreibstil ist angenehm und wunderbar. Die Charaktere mit ihren unterschiedlichen Gaben habe ich direkt ins Herz geschlossen.

Die Spannung ist von der ersten bis zur letzten Seite greifbar, endet dann in einem oberfiesen Cliffhanger. Gut, dass die Fortsetzung dieser Urban-Fantasy-Dilogie schon im April erscheint.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.